Sargentini-Bericht: Was kommt als nächstes? Konsequenzen und Analyse der Abstimmung

Sargentini Report: what’s next? Consequences and Analysis of the votes

Abstimmung über den Sargentini-Bericht: Ungarische Regierung prangert Wahlbetrug an – Populisten hinter Orbán – Jobbik enthält sich – Kurz verliert Orbán

Unter den Abtrünnigen, die gegen Orbán stimmten, gehört der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz zu jenen, die am meisten überrascht haben. Was sind die Gründe? Loyalität gegenüber der EVP, Befehle aus Berlin oder die Bereitschaft, sich der peinlichen Figur Orbáns zu entledigen?

Jedenfalls sagte es Othmar Karas, Chef der österreichischen Delegation der ÖVP (der konservativen österreichischen Partei von Bundeskanzler Kurz), gerade heraus: „Unser Europa ist das von Juncker, nicht das von Orbán.“ Othmar Karas befürwortete auch die Aussetzung der Fidesz-Mitgliedschaft bei der EVP.